direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Tribologie-Preis 2008 für Dr.-Ing. Thomas Geike

Mittwoch, 07. Januar 2009

Herrn Dr.-Ing. Thomas Geike, Institut für Mechanik der Fakultät V
Lupe

Herr Geike hat in seiner Arbeit eine Methode entwickelt und verifiziert, mit der man Kontaktaufgaben unter Berücksichtigung von Rauigkeiten, deren Skalen sich um das millionenfache unterscheiden können, simulieren kann. Das geschieht durch eine geschickte Reduktion der Freiheitsgrade ("Eindimensionalisierung" des Systems). Das Verfahren wurde im Institut für Mechanik der Fakultät V, Fachgebiet Systemdynamik und Reibungsphysik, bereits in eine Software ("FaCom") implementiert und zur Berechnung der Reibung von Elastomeren eingesetzt. Doktorvater ist Prof. Dr. rer. nat. Valentin Popov, Fachgebiet Systemdynamik und Reibungsphysik am Institut für Mechanik der Fakultät V. Die theoretischen Grundlagen der von Dr.-Ing. Geike entwickelten Methode wurden inzwischen in renommierten wissenschaftlichen Fachzeitschriften veröffentlicht.
Die Gesellschaft für Tribologie e.V. verleiht alljährlich ihren Förderpreis für herausragende Arbeiten auf dem Gebiet der Tribologie an Doktoranden oder junge Wissenschaftler in Industrie und Forschung. Der Preis soll die Bedeutung der Tribologie für die funktionelle, ökonomische und ökologische Optimierung von Bewegungssystemen unterstreichen und ist mit 1.500 € dotiert.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe