direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Ridha Azaiz erhält Auszeichnung im Wettbewerb „Ausgewählter Ort im Land der Ideen"

Freitag, 18. November 2011

Lupe
Lupe

Ridha Azaiz, Student an der Fakultät V, erhielt für den im Rahmen seiner am Fachgebiet Mikrotechnik angefertigten Bachelorarbeit: „Solarbrush L - Roboter zur Reinigung gering geneigter Photovoltaik - Anlagen“  von der Standortinitiative „Deutschland - Land der Ideen“ die Auszeichnung „Ausgewählter Ort 2011“. Schirmherr der Initiative und des Wettbewerbs ist Bundespräsident Christian Wulff. Die Auszeichnung wurde an Herrn Azaiz durch den Staatssekretär Dr. Richard Meng überreicht (linke Abbildung).
Herr Azaiz erhielt für den Solarbrush Roboter bereits im Jahr 2010 in Anwesenheit von Frau Nina Eichinger den Clean Tech Media Award (rechte Abbildung). Der Roboter bildet außerdem die Grundlage für seine Firmengründung.
Der von Herrn Azaiz entwickelte mikroprozessorgesteuerte Reinigungsroboter dient zur periodischen Säuberung von Solaranlagen, da deren Verunreinigung zu einer Minderung der verfügbaren elektrischen Leistung führt. Der Roboter fährt nicht allzu stark geneigte Solaranlagen selbständig ab und reinigt diese nach einem festen Schema mit einer rotierenden Bürste. Der kleine Roboter zeichnet sich durch einen sehr kostengünstigen Aufbau aus, wobei er im Betrieb jedoch alle Funktionen des Aufgabenspektrums erfüllt.

Die Fakultät Verkehrs- und Maschinensysteme ist inzwischen vierfach im "Land der Ideen" vertreten. Sie gratuliert Herrn Azaiz herzlich zu dieser Auszeichnung!

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe