direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Amtsantritt von Prof. Dr.-Ing. Wolf-Reiner Krüger

Prof. Dr.-Ing. Wolf-Reiner Krüger
Lupe

Die Zusammenarbeit der Fakultät V mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) wird zukünftig noch enger. Vor kurzem hat Herr Prof. Dr.-Ing. Wolf-Reiner Krüger die Leitung des neuen Fachgebiets „Mehrkörperdynamik in der Luft- und Raumfahrt“ im Institut für Luft- und Raumfahrt an der Fakultät übernommen. Die S-Professur, deren Einrichtung über einen Kooperationsvertrag zwischen TU Berlin und dem DLR geregelt ist, stellt ein institutionelles Bindeglied zwischen den beiden Einrichtungen dar.

Herr Prof. Dr.-Ing. Krüger leitet seit Januar 2013 die neu gegründete Abteilung „Lastanalysen und Entwurf“ im DLR-Institut für Aeroelastik in Göttingen. Nach dem Studium des Maschinenbaus an der Technischen Universität Braunschweig war Herr Prof. Dr.-Ing. Krüger zunächst in der Organisationseinheit Fahrzeug-Systemdynamik am Institut für Aeroelastik in Oberpfaffenhofen tätig. Hier hat er einen umfangreichen Hintergrund im Bereich der Mehrkörperdynamik, der damit verbundenen multidisziplinären Simulation und der Systemanalyse erlangt. Zwischen 2004 und 2012 leitete Herr Prof. Dr.-Ing. Krüger die Abteilung „Aeroelastische Simulation“ im Institut für Aeroelastik. Zwischenzeitlich promovierte er zum Thema „Integrated Design Process for the Development of Semi-Active Landing  Gears for Transport Aircraft“ an der Universität Stuttgart. Bereits seit 2004 liest Herr Prof. Dr.-Ing. Krüger an der Fakultät V der TU Berlin die Vorlesungen zu „Aeroelastik I“ (stationäre und instationäre Aeroelastik) und „Aeroelastik II“ (aeroelastische Modellierung und Simulation).

In der Entwicklung und Nutzung der Mehrkörperdynamik in der Luft- und Raumfahrt war und ist Herr Prof. Dr.-Ing. Krüger in verschiedenen Bereichen aktiv. Im Entwicklungsteam des DLR für die Mehrkörpersimulations-Software SIMPACK war er verantwortlich für die Entwicklung der Kopplung zu regelungstechnischer Software und hat anschließend die Anbindung aerodynamischer Verfahren bis hin zu CFD vorangetrieben. Eigene Schwerpunkte in der Anwendung der Mehrkörperdynamik sind der Bereich Flugzeugfahrwerke und die Flugzeug-Bodenlasten, die Untersuchung aeroelastischer Eigenschaften hochelastischer Strukturen, sowie die Beschäftigung mit der Whirl-Flatter-Analyse von Tiltrotor-Flugzeugen.

Herr Prof. Dr.-Ing. Krüger verfügt über Erfahrung in zahlreichen Projekten mit Partnern aus Industrie und Forschung, sowohl innerhalb des DLR, als auch in nationalen und in internationalen Forschungsprojekten. Ein Beispiel für eine aktuelle Zusammenarbeit zwischen dem DLR Institut für Aeroelastik und dem Fachgebiet Flugmechanik, Flugregelung und Aeroelastizität der TU Berlin ist die gemeinsame Entwicklung eines Simulationsmoduls für die Integration von Flugmechanik und -regelung in CFD-basierte Lastanalysen am Gesamtflugzeug.

Die Fakultät begrüßt Herrn Prof. Dr.-Ing. Krüger und wünscht ihm für seine Arbeit alles Gute und viel Erfolg!

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe