direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Tribologie-Preis 2014 für Promotion am Institut für Mechanik

Herr Dr.-Ing. Roman Pohrt (links) und Prof. Dr. rer. nat. Valentin Popov (rechts)
Lupe

Herr Dr.-Ing. Roman Pohrt erhielt im Rahmen der Tribologischen Fachtagung für seine Dissertation über Kontaktmechanik rauer Oberflächen den Preis der Gesellschaft für Tribologie 2014. Oberflächenrauheit beeinflusst wesentlich Eigenschaften von kontaktierenden Körpern. wie Reibungskraft, Verschleiß, Adhäsion, Kapillarität und Schmierverhalten. Sie bestimmt die Kontaktsteifigkeit, elektrische Leitfähigkeit und Wärmeleitfähigkeit von Kontakten, sowie Reflexionseigenschaften von Kontaktoberflächen. Die Schwierigkeit in der Beschreibung von solchen Oberflächen besteht in ihrer "Mehrskaligkeit". Reale Oberflächen weisen Rauheit auf mehreren Skalen auf und können sehr oft als "Fraktale" beschrieben werden. Die Doktorarbeit zum Thema "Normal Stiffness of Multiscale Rough Surfaces in Elastic Contact" von Herrn Dr.-Ing. Pohrt setzt hier an und widmet sich in beeindruckender Weise der theoretischen Untersuchung und numerischen Simulation der Kontakteigenschaften dieser Oberflächen. Hierbei hat Herr Dr.-Ing. Pohrt ein hocheffektives numerisches Simulationsverfahren entwickelt, das die numerische Simulation von realen Kontaktflächen beliebiger Komplexität erlaubt. Die Untersuchungen sind einzigartig auf dem Gebiet der theoretischen Kontaktmechanik und haben hier das Potential zu einem klassischen Werk zu werden. Die Arbeit wurde am Institut für Mechanik der Fakultät unter der Betreuung von Herrn Prof. Dr. rer. nat. Valentin Popov, Fachgebiet Systemdynamik und Reibungsphysik, erstellt.

Die Gesellschaft für Tribologie e.V. verleiht alljährlich den Förderpreis für herausragende Arbeiten auf dem Gebiet der Tribologie an Doktoranden oder junge Wissenschaftler in Industrie und Forschung. Der Preis soll die Bedeutung der Tribologie für die funktionelle, ökonomische und ökologische Optimierung von Bewegungssystemen unterstreichen und ist mit 1.500 € dotiert.

 

 

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe