direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Amtsantritt von Prof. Dr.-Ing. Cornelia Weltzien

Montag, 19. Oktober 2015

Prof. Dr.-Ing. Cornelia Weltzien
Lupe

Die Fakultät begrüßt ganz herzlich Frau Prof. Dr.-Ing. Cornelia Weltzien, die zum 1. Oktober 2015 die Leitung des Fachgebietes „Agromechatronik - Sensorbasierte Prozessführung in der Landwirtschaft“ am Institut für Konstruktion, Mikro- und Medizintechnik der Fakultät übernommen hat. Frau Prof. Dr.-Ing. Weltzien wurde gemeinsam von der TU Berlin und dem Leibniz-Institut für Agrartechnik Potsdam-Bornim e.V. (ATB) berufen. Mit der Professur ist die Leitung der Abteilung „Technik im Pflanzenbau“ am ATB verbunden.

Frau Prof. Dr.-Ing. Weltzien verfügt durch verschiedenste Tätigkeiten in Industrie und Wissenschaft über umfangreiche Erfahrung in der Maschinentechnik sowie über spezielles Wissen im landwirtschaftlichen Bereich. Als Einstieg in den technischen Beruf wählte sie zunächst die Ausbildung zur Schiffsmechanikerin, der sie das Studium der Landmaschinentechnik an der Fachhochschule Köln anschloss. Im Jahr 2008 promovierte sie an der Technischen Universität Braunschweig zum Thema „Assistenzsystem für den Überladevorgang bei einem selbstfahrenden Feldhäcksler“ am Institut für Landmaschinen und Fluidtechnik unter der Betreuung von Prof. Dr.-Ing. Dr. h. c. Harms. Zuvor hatte sie parallel zur Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin das Zusatzstudium Maschinenbau erfolgreich absolviert.

Frau Dr.-Ing. Weltzien war als Projektingenieurin im Forschungsverbundprojekt „pre agro“ bei der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft e.V., Potsdam-Bornim tätig, wo sie u. a. mit Aufgaben der Prüfstelle für Landmaschinen betraut war. Bei der CNH Baumaschinen GmbH in Berlin arbeitete sie an der Entwicklung von Hydrauliksystemen in Baumaschinen und betreute wissenschaftliche Kooperationsprojekte. Schließlich arbeitete Sie als Ingenieurin der Systementwicklung bei der HYDAC International GmbH in Potsdam, wo sie neben dem Projektmanagement die Systementwicklung elektro-hydraulischer Steuerungen vorantrieb. Seit 2013 oblag ihr hier die stellvertretene Leitung der Abteilung Mobile Systeme und elektronische Steuerungen.

Durch langjährige Tätigkeit im Agrarbereich verfügt Frau Prof. Dr.-Ing. Weltzien über ein spezielles Fachwissen zu Entwicklungstendenzen und Veränderungsprozessen in diesem Bereich. In der Lehre wird sie mechatronische Inhalte anhand von konkreten agrartechnischen Fragestellungen vermitteln. In der Forschung plant sie die Entwicklung von Technologien für die sensorische Erfassung relevanter Parameter des Bodens und der Pflanze, um dadurch weiteres Automatisierungspotential für den pflanzenbaulichen Prozess erschließen zu können.

Die Fakultät wünscht Frau Prof. Dr.-Ing. Weltzien für diese Arbeiten alles Gute und viel Erfolg!

 

 

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe