direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Amtsantritt von Prof. Dr.-Ing. Neda Djordjevic

Donnerstag, 21. Mai 2015

Prof. Dr.-Ing. Neda Djordjevic
Lupe

Die Fakultät begrüßt ganz herzlich Frau Prof. Dr.-Ing. Neda Djordjevic, die zum 01. Mai des Jahres die Juniorprofessur im Fachgebiet "Verbrennungskinetik" am Institut für Strömungsmechanik und Technische Akustik angetreten hat. Die Professur ist am Institut für Strömungsmechanik und Technische Akustik verortet und inhaltlich unmittelbar in den Sonderforschungsbereich 1029 "TurbIn – Signifikante Wirkungsgradsteigerung durch gezielte, interagierende Verbrennungs- und Strömungsinstationaritäten in Gasturbinen" eingebettet.

Frau Prof. Dr.-Ing. Djordjevic verfügt über ein tiefes Fachwissen im Bereich der Verbrennungsforschung. Fokus ihrer Forschung ist die Entwicklung von schadstoffarmen und energieeffizienten Verbrennungstechniken. Sie wechselte vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT), wo sie zuletzt die stellvertretene Leitung der Abteilung Vergasungstechnologie innehatte, an die TU Berlin.

Frau Prof. Dr.-Ing. Djordjevic hat an der Universität Belgrad Chemieingenieurwesen und Verfahrenstechnik studiert. Anschließend arbeitete sie als Wissenschaftliche Mitarbeiterin, zunächst noch an der Fakultät für Technologie und Metallurgie der Universität Belgrad und anschließend am KIT. Hier promovierte sie im Jahr 2011 am Engler-Bunte Institut im Bereich Verbrennungstechnik zum Thema „Flammenstabilisierung durch Verbrennung in festen Schwämmen“ unter der Betreuung von Prof. Dr.-Ing. Nikos Zarzalis. Ihre Arbeit wurde von der Deutschen Vereinigung für Verbrennungsforschung ausgezeichnet. Im Rahmen der Zeit als Post-Doc und als Marie Curie-Stipendiatin sammelte sie internationale Erfahrung am CMT-Motores Térmicos der polytechnischen Universität Valencia. Im Anschluss verantwortete sie als Gruppenleiterin den Bereich „Flüssige Brennstoffe/Zerstäubung“ am Institut für Technische Chemie am KIT. Frau Prof. Dr.-Ing. Djordjevic hat das „Helmholtz Virtuelle Institut für Vergasungstechnologie“ koordiniert, einen interdisziplinären Kooperationsverbund mit Partnern aus Universitäten und Forschungseinrichtungen aus Europa. Hierdurch und durch weitere Austausche verfügt sie bereits schon jetzt über wertvolle Erfahrungen in der Arbeit im internationalen Verbund.

Im Fokus der Forschung von Frau Prof. Dr.-Ing. Djordjevic wird die Reaktionskinetik der Verbrennung und experimentelle Charakterisierung der zugrundeliegenden chemisch-kinetischen Prozesse stehen.

Die Fakultät wünscht ihr für den Aufbau der Arbeitsgruppe und die Zukunft alles Gute und viel Erfolg!

 

 

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe