direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Über uns

Die Fakultät Verkehrs- und Maschinensysteme vereint unter einem Dach die Ingenieurwissenschaften wie den Maschinenbau und das Verkehrswesen mit der Psychologie und den Arbeitswissenschaften. Es werden aktuell 4 Bachelor- und 13 Masterstudiengänge angeboten, darunter die internationalen Masterstudiengänge „Global Production Engineering“ und "Space Engineering" sowie der Masterstudiengang Patentingenieurwesen.

Menschen und Maschinen

Mikrozahnräder mit Marienkäfern als Größenvergleich
Lupe

Das Spannungsfeld zwischen Mensch, Technik und Gesellschaft bildet den Rahmen für die vielfältigen Schwerpunkte in Forschung und Lehre. Die Interaktion von Mensch und Maschine spielt dabei eine zentrale Rolle, insbesondere in den Studiengängen  „Maschinenbau“, „Psychologie“ und „Verkehrswesen“. Die Betrachtung des Verkehrs als komplexes Gesamtsystem mit seinen sozialen, technischen, ökologischen und ökonomischen Komponenten spiegelt sich in den Studienrichtungen des Verkehrswesen wider. Dabei pflegt der Studiengang  „Verkehrswesen“ den unmittelbarem Kontakt mit der Wirtschafts- und Industrieregion Berlin-Brandenburgs und ist international vernetzt. Gleiches gilt für den „Maschinenbau“. Seine internationale Ausrichtung wird konsequent im Masterstudiengang „Global Production Engineering“ umgesetzt.
Die Gestaltung und Entwicklung neuer Produkte und Prozesse zeigen eine deutliche Entwicklungstendenz, nämlich weg von der Betrachtung einzelner Maschinenelemente und hin zu ihrer Einbettung in komplexe technische Systeme und Produktionsprozesse. Dies bezieht auch die Herstellung von sehr kleinen Polymerstrukturen mit ein, die u. a. in der Kommunikationstechnik, Mikrooptik und Medizintechnik angewendet werden. Der Einsatz der Informationstechnik spielt in den Ingenieurwissenschaften eine wichtige Rolle. Daher bietet die Fakultät den Studiengang „Informationstechnik im Maschinenwesen“ an, der das Fachwissen aus der Informatik mit dem aus dem Maschinenbau bzw. der Verfahrenstechnik verknüpft.

Zu Lande, zu Wasser und in der Luft

Optimierung des Endanflugs unter Berücksichtigung von Wirbelschleppen mit Hilfe des Flugsimulators SEPHIR
Lupe

Schwerpunkte der Arbeiten an der Fakultät liegen in der Produktentwicklung und Produktionstechnik bzw. in der Entwicklung zukunftsweisender Produkte, deren umwelt- und ressourcenschonende Reparatur, Zerlegung und Wiederverwertung bei der Planung gleich mitgedacht werden. In enger Kooperation mit der Industrie wird auch in der Bahn- sowie in der Luft- und Raumfahrttechnik geforscht. So halfen die Wissenschaftler der TU Berlin u. a. bei der Entwicklung des Transrapid und lieferten Know-how für den Airbus A 380. Viele technische Anwendungen können erst auf der Basis von intensiver Grundlagenforschung entwickelt werden. Diese erfolgt in der Fakultät V insbesondere am Institut für Mechanik (IFM) und am Institut für Strömungsmechanik und Technische Akustik (ISTA). Der grundlagenorientierte Studiengang „Physikalische Ingenieurwissenschaft“ bereitet Studierende insbesondere auf die berufliche Tätigkeit in Forschung und Entwicklung vor.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe