direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Themen und Forschungsprojekte

Akustik / Liner

Lupe [1]

Ein zentraler Forschungsgegenstand am Institut für Strömungsmechanik und Technische Akustik behandelt Helmholtzresonatoren in turbulenten Grenzschichten.

Turbulent überströmte Hohlkammern sind für industrielle Anwendungen vielfach vermessen worden: Oft werden in aufwendigen experimentellen Versuchsreihen verschiedene Konfigurationen ...
mehr [2]

Akustik / Beschallung

Großbeschallungen für Sprache und Musik werden heute in der Regel mit Lautsprecher-Array-Systemen realisiert, die mit unterschiedlichen Freiheitsgraden (...) und unterschiedlichen Randbedingungen (...) im Hinblick auf eine optimale Ansteuerung des Arrays optimiert werden müssen. Dabei handelt es sich im um ein im mathematischen Sinn schlecht gestelltes inverses Problem ...
mehr [3]

Datenassimilation

Lupe [4]

Die Analyse komplexer strömungsmechanischer Phänomene basiert auf experimentellen und numerischen Untersuchungen. Beide Ansätze liefern nutzbare Ergebnisse, jedoch kein vollständiges, exakt übereinstimmendes Bild einer zu untersuchenden Strömung. Experimentelle Daten sind meist unvollständig, da ...

mehr [5]

Fluid-Struktur-Wechselwirkung (Insektenflug)

Lupe [6]

Unser Team kombiniert einzigartige Perspektiven aus Hochleistungsberechnungen und experimenteller Biologie, um sich der herausfordernden Frage zu widmen, wie Insekten mit turbulenten Störungen in der umgebenden Luft fertig werden. Dieses multidisziplinäre Projekt verbindet Physik, numerische Modellierung und Simulation mit experimenteller Biologie.
mehr [7]

Reaktive Strömungen

Lupe [8]

Das Ziel des Projekts ist die vertiefte Untersuchung der Prozesse der pulsierenden, detonativen Verbrennung. Wesentlich für die technische Anwendung der pulsierenden Verbrennung ist eine schnelle und zuverlässige Transition von der Deflagration zur effizienteren Detonation (DDT). Im Experiment wurde eine zuverlässige DDT für eine spezielle Geometrie gefunden, bestehend aus einer Kammer, die durch eine konvergent-divergente Düse in das übrige Brennrohr übergeht. Die numerische Simulation findet die DDT bei des engsten Querschnitts als ein komplexes Wechselspiel verschiedener Phänomene, insbesondere von Flammenbeschleunigung und Stoß Fokussierung, ...
mehr [9]

------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.
Copyright TU Berlin 2008