direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Informationsmaterial zu dem Bachelor-Studiengang

Infos zur neuen StuPO ab dem SoSe 2018

Liebe Studierende, ab dem Sommersemester 2018 wird es für den Bachelor und Master Maschinenbau eine neue Studien- und Prüfungsordnung (StuPO) geben. Hier erfahrt ihr, was sich für euch ändert.

Lesefassung der StuPO

DOWNLOAD

Ab wann gilt die StuPO?

Ab dem Sommersemester 2018. Studierende, die sich bis zum SoSe 2018 immatrikuliert haben, können in die neue StuPO wechseln und müssen das aktiv veranlassen (s.u.). Beginnend mit dem Wintersemester 2018/19 gilt die neue StuPO automatisch für alle neuimmatrikulierten Studierenden. 

Was ändert sich?

Die einschlägigen Änderungen in der neuen StuPO sind in dieser Tabelle aufgeführt.

 

Unterschiede der StuPOs 2009 und 2018
StuPO 2009
StuPO 2018
Der NC zum Abschluss berechnet sich aus allen benoteten Leistungen.   (180LP – 12LP = 168LP) Diese 12LP enthalten:
  •  12LP unbenotetes Praktikum
Der NC zum Abschluss berechnet sich aus den 75% der besten benoteten Leistungen.   (180LP – 45LP = 135LP) Diese 45LP enthalten:
  • 12LP unbenotetes Praktikum
  • 3+3LP unbenotete Pflichtmodule
  • 27LP aus den am schlechtesten benoteten Modulen
 
Freiversuche im ersten Semester   Im ersten Fachsemester erstmals nicht bestandene Modulprüfungen gelten als nicht unternommen (Freiversuch).
Neues Pflichtmodul
  • Einführung in das Maschinenwesen (3LP)
Zwei Pflichtmodule  
  • Analysis I für Ingenieure (8LP)
  • Lineare Algebra für Ingenieurwissenschaften (6LP)
 
Neues Pflichtmodul  
  • Analysis I für Ingenieure und Lineare Algebra für Ingenieurwissenschaften (12LP)
Zwei Wahlpflichtmodule  
  • Differenzialgleichungen für Ingenieurwissenschaften (6LP)
  • Numerische Mathematik I in den Ingenieurwissenschaften (6LP)
Neues Pflichtmodul  
  • Differenzialgleichungen und Numerik für den Maschinenbau (6LP)
 
16LP Konstruktionslehre  
  • Konstruktion 1 (6LP)
  • Konstruktion 2 (6LP)
  • Konstruktion 3 (4LP)
 
21LP Konstruktionslehre  
  • Darstellung technischer Systeme (3LP)
  • Konstruktion 1 (6LP)
  • Konstruktion 2 (6LP)
  • Konstruktion 3 (6LP)
 
18LP freie Wahl   Davon 6LP nicht-technisch.
15LP freie Wahl   Regelung entfällt. Völlig freie Wahl.
18LP Wahlpflichtmodule
24LP Wahlpflichtmodule mit der Unterteilung:  
  • 6LP Mess- und Regelungstechnik
  • 6LP Strömungslehre und Thermodynamik
  • 6LP Mechanik
  • 6LP Informationstechnische Grundlagen
 
Pflichtmodul Datenanalyse und Problembehebung (6LP)
Schwerpunktmodul (Methodenorientierung) Datenanalyse und Problembehebung (6LP)
Messtechnik und Sensorik (5LP)
Messtechnik und Sensorik (6LP)
Projektauswahl

  • Aktorik-Projekt / Bachelor
  • Automatisierungstechnisches Projekt
  • Produktionstechnisches Labor
  • Projekt Mikro- und Feingeräte
  • Projekt Montagetechnik und Fabrikbetrieb BSc
  • PREPARE - Berufsvorbereitung mit Arbeitgebern
  • Projekt Produktentwicklung (Bachelor)
  • Kontinuumsphysikalische Simulationen
  • Projekt Modellieren im konstruktiven Leichtbau
  • Strömungsmechanisches Projekt
  • Strömungstechnisches Projekt
  • Projekt Messtechnik / Mechanik
  • Hands-on project to finite element analysis
Projektauswahl

  • Aktorik-Projekt / Bachelor
  • Automatisierungstechnisches Projekt
  • Produktionstechnisches Labor
  • Projekt Mikro- und Feingeräte
  • Projekt Montagetechnik und Fabrikbetrieb BSc
  • PREPARE - Berufsvorbereitung mit Arbeitgebern
  • Projekt Produktentwicklung (Bachelor)
  • Flugzeugentwurf III - Future Projects
BEI EINEM WECHSEL: Bei bereits absolviertem Projekt aus der StuPO 2009, welches nicht mehr in der StuPO 2018 angeboten wird, wird stellvertretend das "Projekt im Maschinenbau" anerkannt.

 

Kann ich auf die neue StuPO wechseln, wenn ich vor dem SoSe18 immatrikuliert war?

Ja das ist möglich. Ein Wechsel auf die neue Prüfungsordnung ist grundsätzlich zu empfehlen, es sei denn, du befindest dich am Ende deines Studiums und planst deinen Master an der TU Berlin. Wende dich in diesem Fall bitte an die Studienfachberatung.

 

Was passiert beim Wechsel?

Eine Übersicht über die Anerkennung von Modulen und Noten findest du (vorerst unter Vorbehalt) in dieser Tabelle:

DOWNLOAD

 

Wie kann ich wechseln?

Der Wechsel erfolgt mit einem Antrag auf Wechsel der Prüfungsordnung. Dazu geht ihr ins Prüfungsamt und beantragt den Wechsel zur neuen Prüfungsordnung. Dort füllt ihr einen Zettel aus und seid in der neuen Ordnung. In Sonderfällen, in denen die Übertragung durch bestimmte Kurskonstellationen verkompliziert wird, klärt ihr die Situation mit dem Prüfungsausschuss.

Der Wechsel ist erst möglich, wenn die neue StuPO in Kraft getreten ist und das Prüfungsteam die notwendigen Vorbereitungen getroffen hat. Angepeilt ist Mitte Mai. Wir werden an dieser Stelle darüber informieren. Bitte seht davon ab, vorher im Prüfungsamt nachzufragen.

Musterstudienverlaufspläne

Die folgenden Studienverlaufspläne stellen exemplarisch einen sinnvollen Aufbau des Studiums dar. Er ist im Bereich der Wahlpflichtmodule bewusst schemenhaft gehalten, hier sollte eine Wahl basierend auf eigenen Interessen und Voraussetzungen der Schwerpunktmodule getroffen werden.
In den ersten Semestern empfiehlt sich jedoch die Einhaltung des Planes, da viele der Module in den höheren Semestern Vorkenntnisse benötigen die in diesem Plan explizit berücksichtigt sind. Bei weiteren Fragen zu den Studienverlaufsplänen und der Modulwahl steht Ihnen die studentische Studienberatung gerne zur Seite.

Musterstudienverlaufsplan (bei Studienbeginn im WiSe und SoSe)

Nach oben

Modullisten mit Modulkatalog

Die Modulliste enthält alle zur Wahl stehenden Module, ausgenommen der im freien Wahlbereich frei aus dem gesamten universitären Lehrangebot zu wählenden Module. Sie ist Anlage zur Prüfungsordung.

Die Modulliste wird jedes Semester aktualisiert und kann im Modultransfersystem (MTS) eingesehen werden. Wählen Sie hierzu die Korrekte Studienprüfungsordnung und das gewünschte Semester aus.

Studien- und Prüfungsordnung (StuPO)

Der Aufbau und der Ablauf des Studiums ist in allen Einzelheiten in der Studien- und Prüfungsordnung (StuPO) für den Bachelorstudiengang Maschinenbau festgelegt.

Im Studienführer wird auf einen Großteil eingegangen, bei Detailfragen hilft jedoch meistens nur die StuPO weiter. Sie stellt ausserdem die rechtsverbindliche Grundlage des Studiums dar und ist somit die einzige Quelle auf die man sich berufen kann.
Die StuPO ist im Prüfungsamt im Hauptgebäude der TU, Raum H 19 und bei der studentischen Studienberatung, Raum H 8142a im Hauptgebäude der TU erhältlich. Als Ansichtsexemplar kann sie hier runtergeladen werden.

Zu beachten ist, dass die Prüfungsordnung ab dem Wintersemester 2008/2009 durch eine Allgemeine Studien- und Prüfungsordnung (AllgStuPO) ergänzt wird, die in Überschneidungen Vorrang besitzt. Allgemeine Studien- und Prüfungsordnung (AllgStuPO)

 

Außerdem finden Sie hier eine Lesefassung, in der die Allgemeine mit der speziellen StuPo verknüpft ist. Diese dient nur zur besseren Übersicht, stellt aber keine Rechtsverbindlichkeit dar.

Nach oben

Praktikumsrichtlinie

Studierende des Studiengangs Maschinenbau haben entsprechend der Studien- und Prüfungsordnung eine berufspraktische Ausbildung (Praktikum) von mindestens 18 Wochen Umfang nachzuweisen. 6 Wochen davon sollten vor Studienbeginn im Rahmen des Vorpraktikums absolviert werden. Genauere Details bezüglich Anforderungen an die Praktika und genauere Inhalte sind in der Praktikumsordnung festgehalten.
Praktikumsrichtlinie Bachelor Maschinenbau

Nach oben

Abschlussarbeitenbörse

Hier findet ihr eine Übersicht über ausgeschriebene Abschlussarbeiten an den verschiedenen Fachgebieten der Uni.

www.tu-berlin.de/?id=169952

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Studienfachberatung

Houda El-Messari, Alexander Lohse
Tel.: 030-314-24609
Sekr. H11
Raum H 8142a

Webseite