direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Amtsantritt von Prof. Dr.-Ing. Flávio Silvestre

Lupe

Im Februar dieses Jahres hat Prof. Dr.-Ing. Flávio Silvestre die Professur für das Fachgebiet „Flugmechanik, Flugregelung und Aeroelastizität“ am Institut für Luft- und Raumfahrt der Fakultät angetreten. Davor leitete er als Professor für Luft- und Raumfahrttechnik den Lehrstuhl Flugmechanik und Flugregelung am Instituto Tecnológico de Aeronáutica/Institut für Luft- und Raumfahrttechnik (ITA) in São José dos Campos, Brasilien.

Prof. Silvestre hat am ITA Luftfahrtingenieurwissenschaft studiert und im Masterstudium den Bereich Flugmechanik und Flugregelung vertieft. Ein Praktikum während seines Studiums am Institut für Bauweisen und Konstruktionsforschung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt e. V. in Stuttgart führte ihn erstmals nach Deutschland. Ab 2006 trat Prof. Silvestre am ITA eine Lehrtätigkeit an. Gefördert durch ein Stipendium des DAAD promovierte er im Jahr 2012 an der TU Berlin zum Thema “Methodology for Modelling the Dynamics of Flexible, High-Aspect-Ratio Aircraft in the Time Domain for Aeroservoelastic Investigations“ am Fachgebiet „Flugmechanik, -regelung und Aeroelastizität“ am Institut für Luft- und Raumfahrt der Fakultät. Erfahrungen in der Industrie sammelte er nach seinem Studium als Luftfahrtingenieur bei dem brasilianischen Flugzeugbauer EMBRAER.

Prof. Silvestre verfügt über langjährige Lehrerfahrung, erworben an der TU Berlin und am ITA. Er hat zahlreiche Abschlussarbeiten und Promotionen betreut. Am ITA koordinierte er das Studienangebot für Postgraduierte im Bereich der Flugmechanik und Flugregelung und war als gewähltes Mitglied im Akademischen Senat tätig.

In der Forschung befasst sich Prof. Silvestre mit der Modellierung elastischerer Flugzeuge, der auf diesen Modellen basierenden Entwicklung von Flugreglern und der Interaktion zwischen dem aeroelastischen Modell und dem Regler. Durch eine Kooperation mit der University of Michigan und Finanzierung von EMBRAER und FINEP (Brasilianische Förderungsorganisation für Forschungsvorhaben) hat er die Gründung eines Labors für Flugversuche mit elastischen Flugzeugen am ITA koordiniert. Zukünftig möchte er diese Forschungsthemen an der TU Berlin durch grundlagen- als auch anwendungsorientierte Forschungsvorhaben etablieren. Dabei ist die Entwicklung und Integration eines elastischen Flugzeugs für Flugversuche für die nächsten Jahre geplant. Das Lehrangebot des Fachgebiets will er mit seiner Forschungserfahrung erweitern und aktualisieren.

Die Fakultät wünscht Prof. Silvestre alles Gute und viel Erfolg für seine zukünftige Arbeit!

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe