TU Berlin

MaschinenbauBiomedizinische Technik

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Masterstudiengang Biomedizinische Technik

Der Masterstudiengang Biomedizinische Technik vermittelt Kenntnisse der Funktion, des Aufbaus, der Entwicklung sowie des Einsatzes medizintechnischer Geräte und Instrumente für Prävention, Diagnose, Therapie und Rehabilitation. Neben den physikalischen Wirkprinzipien steht deren gerätetechnische Umsetzung unter Beachtung der besonderen Sicherheitsaspekte bei der Wechselwirkung technischer Systeme mit dem menschlichen Körper im Vordergrund.

Eine Vertiefung der Fach- und Methodenkompetenz erfolgt in Projekten und der Masterarbeit.

Studiengangsbeauftragter

Studiengangsbeauftragter Biomedizinische Technik
Prof. Dr.-Ing. Marc Kraft
SG 9 (Dovestr. 6)
Tel.: 030 / 314 - 23388
Sprechstunde nach Vereinbarung

marc.kraft@tu-berlin.de

Zugangsvoraussetzung

Studienvoraussetzung ist ein Bachelor of Science Maschinenbau oder ein Bachelor of Science Elektrotechnik/Elektronik oder ein vom Prüfungsausschuss als gleichwertig anerkannter Abschluss.
„Important information for international applicants: Please note that courses are taught in German.”

Studien- und Prüfungsordung

Zu beachten ist, dass die Prüfungsordnung ab dem Wintersemester 2008/2009 durch eine allgemeine Prüfungsordnung ergänzt wird, die in Überschneidungen Vorrang besitzt

Allgemeine Studien- und Prüfungsordnung (AllgStuPO)



Alle studiengangsspezifischen Angelegenheiten werden in der Studien- und Prüfungsordnung des Masterstudiengangs Biomedizinische Technik geregelt. Diese können Sie hier herunterladen:

Modulliste und Modulkatalog

Folgende Vorgaben sind bei der Modulwahl zu beachten:

  • 30 LP aus den Kernmodulen, davon mindestens ein Modul aus der Informationstechnik
  • 36 LP aus den Profilmodulen, davon 18 LP aus der Studienrichtung und 18 LP aus den ingenieurswissenschaftlichen Grundlagen
  • 6 LP Projekt
  • 24 LP freie Wahmodule

Die Modulliste enthält alle zur Wahl stehenden Module, ausgenommen der im freien Wahlbereich frei aus dem gesamten universitären Lehrangebot zu wählenden Module. Sie ist Anlage zur Prüfungsordung.

Die Modulliste wird jedes Semester aktualisiert und kann im Modultransfersystem (MTS) eingesehen werden. Wählen Sie hierzu die Korrekte Studienprüfungsordnung und das gewünschte Semester aus.

Studienverlaufsplan

Als Vorschlag, wie Sie Ihr Studium sinnvoll strukturieren, dient der exemplarische Studienverlaufsplan.
Dieser ist allgemein gehalten und muss an Ihre jeweiligen Schwerpunkte angepasst werden.

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe