direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Die neue Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelor Verkehrswesen

Liebe Studierende,

es wurde eine neue StuPO für den Bachelor Verkehrswesen veröffentlicht. Ihr findet sie hier.

Um Euch einen Überblick über die Änderungen zu geben und die ersten wichtigsten Fragen zu beantworten haben wir ein Infoblatt (!! aktualisiert am 2.5.19 !!)für euch gestaltet. Bitte lest Euch die neue StuPO und das Infoblatt aufmerksam durch. Sollten weiterhin Fragen bestehen, dann schreibt uns am Besten eine E-Mail.

Viel Erfolg im weiteren Studium!

Studien- und Prüfungsordnung (StuPO)

Studien- und Prüfungsordnung für Bachelorstudiengang Verkehrswesen
Der Aufbau und der Ablauf des Studiums sind in allen Einzelheiten in der Studien- und Prüfungsordnung (StuPO) festgelegt.
Die StuPO stellt die rechtsverbindliche Grundlage des Studiums dar und ist somit die einzige Quelle, auf die man sich berufen kann.


Studien- und Prüfungsordnung (StuPO) 2009
Studien- und Prüfungsordnung (StuPO) 2018

Die StuPO ist im Prüfungsamt und bei der studentischen Studienfachberatung erhältlich, bzw. lässt sich unter dem oben eingerichteten Link herunterladen.

Seit dem Wintersemester 2012/2013 gilt außerdem die Allgemeine Studien- und Prüfungsordnung, die der studiengangsspezifischen Ordnung übergeordnet ist. Es gelten beide Ordnungen.

Nach oben

Studienratgeber

Der Studienratgeber enthält ausführliche Informationen zum Bachelorstudiengang Verkehrswesen. Er basiert auf der Studien- und Prüfungsordnung vom 15. Juli 2009. Der Studienführer soll für folgende Themen Informationen und Tipps geben:

  • Was ist Verkehrswesen? Was sind Studienziele und welche beruflichen Tätigkeitsfelder gibt es?
  • Wie ist der Studiengang Verkehrswesen aufgebaut? Welche Regeln gelten für die Modulwahl?
  • Was muss ich beim Praktikum beachten?
  • Wie gehe ich bei meiner Bachelorarbeit vor?
  • Wie melde ich Prüfungen an? Was passiert, wenn ich bei einer Prüfung krank bin?
  • Studieren - Wie geht das überhaupt?

Der Studienratgeber sollte als Basislektüre für jeden Studienanfänger angesehen werden, da die meisten auftretenden Fragen hier zusammengefasst beantwortet werden und der Studierende so einen guten Überblick über sein Studium erhält.

Nach oben

Modullisten und Modulbeschreibungen

Die Modulliste enthält alle zur Wahl stehenden Module, ausgenommen der im Wahl-
bereich frei aus dem gesamten universitären Lehrangebot zu wählenden Module. Sie ist Anlage zur Prüfungsordung.

Die Modullisten werden jedes Semester aktualisiert. Bitte benutzen Sie immer die aktuellste Liste zur Planung Ihres Studiums.

Die aktualisierten Modullisten sowie Modulbeschreibungen sind über die Modulsuche von MOSES einzusehen.

Alle wählbaren Module des Bachelorstudiengangs Verkehrswesen besitzen eine detaillierte Beschreibung des Inhaltes, der Lernziele, Voraussetzungen und Informationen zur Durchführung und Prüfung.

Die Modulbeschreibungen sind unerlässlich für die Planung Ihres Studiums, da Sie hier erfahren, welche Voraussetzungen für ein bestimmtes Modul gefordert werden. Diese müssen Sie berücksichtigen, um die Module sinnvoll aufeinander aufzubauen. Auch die Information darüber, in welchem Turnus die Veranstaltungen stattfinden, ist für eine gute Planung wichtig. Diese ist ebenfalls in der Modulbeschreibung enthalten.

Die Modulbeschreibungen werden ebenfalls bei Bedarf jedes Semester aktualisiert. Bitte benutzen Sie immer die jeweils aktuelle Version zu Planung ihres Studiums.

Bitte beachtet, dass im System z.T. noch missverständliche Erläuterungen, was die Wahl der Module aus verschiedenen Modulgruppen angeht, zu finden sind, welche nicht beachtet werden sollen.

 

Hier sind die richtigen Wahlregeln:
StuPO 2009:
StuPO 2018:
  • Es gibt eine Modulliste für die „Ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen“, die für alle Verkehrswesenstudenten gleichermaßen gültig ist.

  • Darüber hinaus gibt es für jede Studienrichtung eine gesonderte Liste, die Grundlagen- und Vertiefungsmodule der jeweiligen Studienrichtung enthält.

    • Man wählt die Module aus einer der 4 Studienrichtungen. Diese Studienrichtung wird auf dem Abschlusszeugnis stehen.

  • Es gibt eine Modulliste für die „A-Grundlagen“, die für alle Verkehrswesenstudenten gleichermaßen gültig ist.

  • Darüber hinaus gibt es für jede Studienrichtung eine gesonderte Liste "B-Studienrichtungen", die Grundlagen- und Vertiefungsmodule der jeweiligen Studienrichtung enthält.

    • Hat man in keiner der 4 Studienrichtungen 48 LP oder mehr belegt, so wird auf dem Abschlusszeugnis "Allgemeines Verkehrswesen" vermerkt.
    • Hat man in einer der 4 Studienrichtungen 48 LP oder mehr, so steht diese Studienrichtung auf dem Abschlusszeugnis.

  • 6 Module sind Pflichtmodule:

    • Analysis 1 für Ingenieure (8LP)
    • Lineare Algebra für Ingenuerwissenschaften (6LP)
    • Statik und elementare Festigkeitslehre oder Mechanik E (9LP bzw. 8LP)
    • Konstruktion 1 (6LP)
    • Einführung in die Informationstechnik für Ingenieure (6LP)
    • Einführung in das Verkehrswesen (6LP)

  • 6 Module sind Pflichtmodule:

    • Analysis I und Lineare Algebra für Ingenieurwissenschaften (12LP)
    • Statik und elementare Festigkeitslehre oder Mechanik E (9LP)
    • Darstellung technischer Systeme (DTS) (3LP)
    • Konstruktionslehre 1 (6LP)
    • Einführung in die Informationstechnik für Ingenieure (6LP)
    • Einführung in das Verkehrswesen (6LP)

  • Ingenieurwissenschaftliche Grundlagen: 88 LP

    • 5 Pflichtmodule: 34/35 LP
    • Wahlpflichtbereich: 54 LP

      • min. 24 LP aus den Modulgruppen 1-3
      • min. 6 LP aus den Modulgruppen 4-5

  • Studienrichtungen: 60 LP

    • Grundlagen: 24 LP
    • 1 Pflichtmodul: 6 LP 
    • Vertiefungsbereich: 30 LP

  • Freie Wahlmodule: 12 LP
  • Betriebspraktikum: 8 LP
  • Bachelorarbeit: 12 LP

  • A-Grundlagen: 84 LP

    • 6 Pflichtmodule: 42 LP
    • Wahlpflichtbereich: 42 LP

      • min. 24 LP aus den Modullgruppen 2.1-2.3
      • min. 6 LP - aus der Modulgruppe 2.4.

  • B-Studienrichtungen: 60 LP

    • Grundlagen: 30 LP
    • Vertiefungsbereich: 30 LP

  • C-Freie Wahlmodule:15 LP
  • D-Betriebspraktikum: 9 LP
  • E-Bachelorarbeit: 12 LP
 
 
Modullisten und Modulbeschreibungen
Die Modulliste wird jedes Semester aktualisiert und kann im
 Modultransfersystem (MTS) eingesehen werden. Wählen Sie hierzu die korrekte Studienprüfungsordnung und das gewünschte Semester aus.

Die Listen und Kataloge der vergangenen Semester findet ihr hier.

Nach oben

Praktikumsrichtlinien

Studierende des Studiengangs Verkehrswesen haben entsprechend der Studien- und Prüfungsordnung eine berufspraktische Ausbildung (Praktikum) von mindestens acht Wochen Umfang nachzuweisen. Teile des Praktikums können auch vor Studienbeginn abgeleistet und später anerkannt werden. Oft wird das Praktikum in den vorlesungsfreien Zeiten durchgeführt.

Welche Regeln bezüglich des Praktikums gelten, steht in den Praktikumsrichtlinien.


Nach oben

Studienverlaufsplan

Exemplarischer Studienverlaufsplan
Der Studienverlaufsplan kann als Orientierung oder Anhaltspunkt für die Planung des Studiums dienen.

Dieser Plan ist lediglich eine Empfehlung und nicht verbindlich. Es ist aber sinnvoll, zumindest die Pflichtmodule in der empfohlenen Reihenfolge zu belegen.
StuPO 2009 Studienverlaufsplan
StuPO 2018 Studienverlaufsplan

 

 

Nach oben

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Studienberatung Verkehrswesen

Stephanie Löbig, Daniela Gross
+49 (0) 30 314-24609
Sekr. H11
Raum H 8142a

Webseite