direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Amtsantritt von Prof. Dr. Markus A. Feufel

Donnerstag, 09. Februar 2017

Prof. Dr. Markus A. Feufel
Lupe

Die Fakultät begrüßt Herrn Prof. Dr. Markus A. Feufel, der Ende letzten Jahres die Leitung des Fachgebietes „Arbeitswissenschaft“ am Institut für Psychologie und Arbeitswissenschaft übernommen hat. Herr Prof. Feufel wurde auf eine Juniorprofessur mit Tenure Track Option berufen. Dieses Berufungsmodell wurde im Rahmen der Professur „Arbeitswissenschaft“ erstmals an der Fakultät umgesetzt.

Herr Prof. Feufel hat 2003 an der Fachhochschule Stuttgart - Hochschule der Medien den Studiengang Medientechnik (Audiovisual Media) als Dipl.-Ing. (FH) abgeschlossen. Danach ging er mit einem Fulbright Stipendium in die USA, wo er 2006 an der Wright State University zunächst ein Master of Science und 2009 ein Promotionsstudium in Human Factors and I/O Psychology absolvierte. Nach dem PhD war er als Forschungsstipendiat am Berliner Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, insbesondere im dort ansässigen Harding Zentrum für Risikokompetenz, tätig, wo er zu Themen der medizinischen Entscheidungsfindung und Risikokommunikation forschte und sich in der Öffentlichkeitsarbeit engagierte. Ab 2012 arbeitete er in Forschung und Lehre an der Charité - Universitätsmedizin Berlin sowie im Verwaltungsmanagement des Bereichs Studium und Lehre.

Prof. Feufel verfügt über fundierte Erfahrungen mit praktischen Anwendungen von Human Factors im Gesundheitswesen. Diese reichen von Feldstudien zur Nutzerfreundlichkeit von Homecare-Produkten über die Analyse und Optimierung medizinischer Entscheidungs- und Versorgungsprozesse bis hin zur Vermittlung von Risikokompetenz in der ärztlichen Aus- und Weiterbildung sowie von Gesundheitsinformationen an Patienten/innen. Zu diesen Themen arbeitet Prof. Feufel eng mit universitären und außeruniversitären Einrichtungen in Berlin zusammen. An der TU Berlin wird er Lehre und Forschung im Gesundheitsbereich weiter ausbauen, mit dem Ziel, die medizinische Versorgung durch Lösungen für alltägliche Herausforderungen von Ärzten/innen und Patienten/innen zu verbessern.

Die Fakultät wünscht Herrn Prof. Feufel alles Gute und viel Erfolg!

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe