direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Neue Dekane im Amt

Dienstag, 26. April 2011

Der Fakultätsrat hat auf seiner Sitzung am 15. Februar 2012 Herrn Prof. Henning Meyer zum Dekan der Fakultät und Frau Prof. Christine Ahrend zur Prodekanin für Studium und Lehre gewählt. Beide traten am 1. April ihr Amt an. Herr Prof. Dieter Peitsch ist bereits seit einem Jahr als Prodekan für Forschung tätig. Im Folgenden soll das neu zusammengesetzte Dekanatsteam vorgestellt werden.

 

 

Prof. Dr.-Ing. Meyer, Dean of Faculty V
Lupe

Herr Prof. Meyer vom Fachgebiet Konstruktion von Maschinensystemen am Institut für Konstruktion, Mikro- und Medizintechnik war seit 2011 Prodekan für Studium und Lehre und übernimmt nun die Aufgaben des Dekans.

Neben der Arbeit an seinem Fachgebiet engagiert er sich stark für die Lehre und die Studienorganisation: Er ist unter anderem Studiengangsverantwortlicher für vier Studiengänge, war Prüfungsobmann für den Maschinenbau und ist Mitglied der Kommission für Lehre und Studium des Akademischen Senats der TU. Zudem wirkte er in zahlreichen Arbeitsgruppen mit, etwa beim Aufbau eines Qualitätsmanagementsystems der TU oder in den Studiengangsarbeitsgruppen der Fakultät.

In der Forschung untersucht und entwickelt er mit seinem Team Technologien für mobile Arbeitsmaschinen. Die Arbeiten fokussieren sich derzeit auf antriebstechnische Komponenten für Elektrofahrzeuge, auf Fahrwerke und der Fahrdynamik mobiler Arbeitsmaschinen und Traktoren sowie der Entwicklung und Integration informationstechnischer Systeme für mobile Anwendungen im Bereich Agrartechnik, z. B. für intelligente Bewässerungssysteme und dem Precision Farming.

Prof. Ahrend, Prodekanin für Studium und Lehre
Lupe

Frau Prof. Ahrend leitet seit 2007 das Fachgebiet Integrierte Verkehrsplanung am Institut für Land- und Seeverkehr. Zuvor war sie unter anderem in der Konzernforschung der Daimler AG und der Volkswagen AG tätig.

In der Lehre befasst sie sich mit einem weiten Spektrum der Verkehrs-, Mobilitäts- und Zukunftsforschung. In ihren Lehrveranstaltungen werden neben fundiertem Fachwissen auch wisssenschaftliche Methoden vermittelt und geübt, etwa die Szenariotechnik.

Ihre Forschungsschwerpunkte sind Akteursforschung und Mobilitätsroutinen als Gegenstand der Verkehrsursachenforschung sowie Zukunftsforschung und Inventionsgenerierung.

Prof. Peitsch, Prodekan für Forschung
Lupe

Herr Prof. Peitsch folgte 2006 dem Ruf an die TU Berlin und übernahm das Fachgebiet Luftfahrtantriebe am Institut für Luft- und Raumfahrt. Vorher war er zehn Jahre lang in verschiedenen Leitungspositionen bei Rolls Royce tätig. Seit 2011 ist er Prodekan für Forschung und seit 2009 geschäftsführender Direktor des Instituts für Luft- und Raumfahrt.

In seinen Lehrveranstaltungen soll in einem mehrstufigen Vorgehen ein gesamtheitliches Verständnis des Systems Gasturbine und Turbomaschine vermittelt werden. Ausgehend von den methodischen Grundlagen werden die technischen Grundlagen der Gasturbine für alle Arten der Antriebe behandelt. Auch auf weiterführende Aspekte wie Leistungs-, Konstruktions- und Sicherheitsanforderungen wird eingegangen. 

Die Forschung in seinem Fachgebiet konzentriert sich auf die Schwerpunkte instationäre Aerodynamik in Verdichtern und Turbinen, Strömungskontrolle in hochbelasteten Turbomaschinen, Umweltwirkungen von Flugantrieben
sowie die Anwendung neuer Technologien für Gasturbinen. 

 

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe