direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Informationen zu den beim Prüfungs-ausschuss einzureichenden Unterlagen

Anerkennung anderweitig erbrachter Leistungen

Wenn Sie von einem anderen Studiengang oder von einer anderen Hochschule zu einem Studiengang der Fakultät V wechseln und anderweitig erbrachte Leistungen anerkannt werden sollen, müssen Sie einen Antrag beim Prüfungsausschuss stellen. Das Formular für diesen Antrag bekommen Sie bei der Immatrikulation, ausländische Studierende beim Akademischen Auslandsamt. Das Formular finden Sie zudem zum Herunterladen rechts auf dieser Seite unter der Überschrift "Formulare". Bitte reichen Sie den Antrag auf Anerkennung nur im DIN A3 Format ein!

Tragen Sie bitte im Adressbereich Ihre TU-Mailadresse (vorname.nachname@campus.tu-berlin.de) ein. 

Zur Bearbeitung des Antrags sind Belege (Zeugnisse, Studienbescheinigungen, Transcripts of records etc.) notwendig. Es ist besser, keine Originale beizulegen, sondern Kopien. Bei der Vorsprache im Büro des Prüfungsausschusses legen Sie bitte die Originale mit den Kopien vor! In bestimmten Fällen wird die Beurteilung der Anerkennung des jeweiligen Faches der/die zuständige Fachprofessor /-professorin vornehmen. Bitte vereinbaren Sie dafür mit dem/ derjenigen Fachprofessor /-professorin einen Termin. Dorthin nehmen Sie bitte auch Unterlagen über die Inhalte der Vorlesungen und Prüfungen, sofern vorhanden, mit.

Fristverlängerung

Fristverlängerungsanträge müssen immer mit Ihrer TU-Mailadresse (vorname.nachname@campus.tu-berlin.de) versehen werden. Bei fehlenden, fehlerhaften oder nicht lesbaren Mailadressen erfolgt kein e-Mail Versand mit dem Ergebnis der Bearbeitung.

Pflichtangaben:

  • Ursprünglicher Prüfungstermin
  • Neuer Prüfungstermin
  • Bestätigung vom Prüfer mit Unterschrift und Stempel
  • eigenhändige Unterschrift des Antragstellers

Dem Antrag ist immer ein aktueller Leistungsnachweis beizufügen!

Bei Fristverlängerungsanträgen aufgrund von Krankheit ist immer ein ärztliches Attest beizufügen. Aus diesem muss zwingend die Art der Erkrankung, die Symptome, die mögliche Beeinträchtigung und die Dauer der Beeinträchtigung hervorgehen. Bitte beachten Sie außerdem die Regelungen vom Prüfungsamt bezüglich Krankschreibungen (Direktzugang 22572).

Bitte beachten Sie unbedingt §39 (4) AllgStuPO! Wiederholungsprüfungen sind innerhalb von zwei Semestern nach Nichtbestehen einer Prüfung abzulegen. Achtung: Innerhalb der Wiederholungsfrist ist der nächstmögliche Prüfungstermin wahrzunehmen. Vom Studierenden nicht zu vertretende Gründe, die zur Versäumnis führen, sind für jeden Termin nachzuweisen.

Der Prüfungsausschuss ist für die Fristverlängerungen der Rückmeldesperre nicht mehr zuständig. Wenden Sie sich dazu bitte an den Servicebereich Master in IA 1.

Bafög-Anträge

BITTE BEACHTEN: In Absprache mit dem Studentenwerk wurde das Verfahren vereinfacht. Der Prüfungsausschuss hat dem BAFöG-Amt die Festlegung der bei geordnetem Studienverlauf üblichen Zahl an ECTS-Leistungspunkten mitgeteilt. Somit wird die Einstufung auf dem Formblatt 5 in der Regel überflüssig. 

Falls Ihre Sachbearbeiterin oder Ihr Sachbearbeiter die Einstufung verlangt: Reichen Sie das Formblatt 5 vom Bafög-Amt, Ihre Immatrikulationsbescheinigung und eine aktuelle Notenübersicht vom Prüfungsamt bzw. aus Ihrem tubIT-Onlinekonto bitte während der Sprechstunden im Büro des Prüfungsausschusses ein.

Sonstige Anträge

Für die meisten Anträge ist ein Überblick über Ihren aktuellen Studienstand wichtig. Deshalb bringen Sie bitte immer einen aktuellen Leistungsausdruck mit. Dieser Online-Service steht für Bachelor- und Masterstudierende (i. d. R. nicht für Diplom-studierende) zur Verfügung.

Darüber hinaus ist ein schriftlich formulierter Antrag notwendig, der unbedingt Ihren Namen und Adresse, Telefonnr., TU-Mailadresse, Matrikelnummer, Fachsemester, Studiengang und ggf. Studienrichtung enthalten muss. Entsprechende Vordrucke erhalten Sie zum Herunterladen rechts auf dieser Seite unter der Überschrift "Formulare".

Die Bearbeitung der Anmeldung einer Abschlussarbeit durch den Prüfungsausschuss Maschinenbau ist ohne ausführliche Aufgabenstellung künftig nicht mehr möglich. Jeder Anmeldung einer Abschlussarbeit ist daher eine ausführliche Aufgabenstellung im Umfang von 1-2 DIN A4 Seiten anzuhängen.

 

 

 

 

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Kontakt

Prüfungsausschuss Maschinenbau
Fakultät V
Sekr. H 11
Raum H 8142
314-26878
Außerhalb Sprechstunde